Einladung zur Mitgliederversammlung für das Vereinsjahr 2021

Wir laden hiermit herzlich unsere Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2021 am Mittwoch, den 9. November 2021, um 19:00 Uhr im Erich-Archut-Haus Wallenrod ein.
Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Protokoll der letzten JHV
  3. Jahresbericht des Schriftführers
  4. Bericht des Rechners
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Ernennung zweier neuer Kassenprüfer
  7. Bericht des musikalischen Leiters
  8. Jugendarbeit
  9. Satzungsneufassung *
  10. Neuwahlen
  11. Verschiedenes

*) Im Vorfeld der Mitgliederversammlung besteht die Möglichkeit der Einsichtnahme in die Satzungsneufassung. Terminabsprachen hierfür bitte unter 01516-5995796

Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen.

Der Vorstand

Blaskapelle unterwegs auf modernen Pfaden! „IMPULS fördert „Dicke Backe Kapell'“ mit sehr großer Summe!

Sehr groß war die Freude bei den Verantwortlichen des Wallenröder Musikvereins als feststand, dass ihre Projektidee seitens der Jury des Bundesmusikverbands für Chor und Orchester (BMCO) für förderfähig in vollem Umfang erachtet wird.
Die Nachwuchsarbeit der 1. Original Wallenröder Dicke Backe Kapell‘ und ihr Bestreben nach moderner Instrumentalausbildung werden im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert.
Die musikalische Ausbildung wird fortan medial unterstützt: Tablets und bestimmte Apps werden von Ausbildern und Schülern zur besseren Vorbereitung auf beispielsweise die D1-Prüfungen genutzt. Insgesamt fördert​ IMPULS die Projektidee der Wallenröder mit der maximalen Summe in Höhe von rund 15.000 €.
Mit dem Förderprogramm soll der Amateurmusik in ländlichen Räumen geholfen werden.
Im Rahmen von NEUSTART KULTUR soll das Förderprogramm IMPULS den Musizierenden Impulse und Motivationshilfen zur nachhaltigen Stärkung und erhöhte Sichtbarkeit für den zeitnahen Neustart ermöglichen. Die Ensembles sollen zur schnellen Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit befähigt werden und Unterstützung bei durch die Pandemie beschleunigten Transformationsprozessen in den Bereichen (Wieder-) Gewinnung von Mitgliedern und Digitalität.

Auf dem Bild sieht man neben einigen der derzeitigen musikalischen Auszubildenden links den Vorsitzenden der 1. OWDBK, Thomas Caspar, sowie rechts von ihm den musikalischen Leiter des Wallenröder Musikvereins, Jan Martin.

Kooperation Schule und Musikverein: Dicke Backe meet Schule an der Wascherde

Eine wirklich tolle Sache, über die wir uns sehr freuen, ist unsre nigelnagelneue Kooperation mit der Schule an der Wascherde Lauterbach:
Im Rahmen der Nachmittagsangebote der Schule haben wir als Musikverein eine Bläser-AG ins Leben gerufen, die den Schülerinnen und Schülern (auf dem Bild sind neben unsrem Dirigenten Jan Martin und unsrem Vorsitzenden Thomas Caspar, die gemeinsam die Ausbildung übernehmen, einige zu sehen) eine unentgeltliche und zugleich qualifizierte Instrumentalausbildung bietet.

Über Spenden zur Refinanzierung der eigens für diese Bläsergruppe angeschafften Instrumente würden wir uns natürlich sehr freuen und sind als gemeinnütziger Verein berechtigt, Zuwendungsbescheinigungen auszustellen.

Neue Instrumente für den Nachwuchs 🎺🎶

Liebe Freunde,

es sind extrem bedrückende Zeiten! 😟 Hoffen wir, dass sich Alles zum Guten wendet und 2022 doch noch ein gutes Jahr für uns alle wird – auch eines mit „echten“ musikalischen Auftritten!

Auch wenn einem aktuell der Sinn nicht danach steht, können wir alle die Nachwuchsarbeit unsres Vereins ab heute 17 Tage lang sehr einfach und zugleich sehr effektiv unterstützen: Es geht um eine Online-Abstimmung der RhönEnergie AG, bei der wir uns registriert haben und bei der sage und schreibe 50 Vereine mit je 2000€ (!) bedacht werden.

Die Abstimmung hierfür findet auf
https://voting.re-fd.de/voting/mein-versorger-mein-verein-2022/neue-instrumente-fuer-den-nachwuchs/
statt, läuft seit heute 10:00 Uhr und endet am 17. März um 12:00 Uhr.

Versucht so viele Menschen aus eurem Verwandten- und Freundeskreis wie möglich zum täglichen Abstimmen zu bewegen. Macht Werbung über den WhatsApp-Status, teilt den Abstimmungs-Link bei Facebook, Insta usw. – besten Dank!

Eure Dicke Backe 🎺🎶

„Zwei Hausständ‘ sinn ’ne Bäänd“, Folge 8: Strangers in the Night

Es könnte natürlich durchaus das Ergebnis des aktuellen Sturmwichtelns sein, dass man heute Nacht plötzlich Fremde vor seinem Haus gesehen hat – wer weiß das schon. Der Sinatra-Klassiker aus dem Jahre 1966 „Strangers in the Night“ jedenfalls ist immer eine gute Wahl musikalischer Umrahmung für solche Situationen, wie wir so doch letztlich alle kennen. 🤓😉 Wir wünschen viel Vergnügen mit einem weiteren Dütt im Rahmen unsrer losen Reihe „Zwei Hausständ‘ sinn ne Bääänd!“ mit Jan Martin und Thomas Caspar an den Kannen. 🎺🎶 Aufgenommen wurde das Video in der Wallenröder Bartholomäuskirche, und geschnitten hat es einmal mehr Heiko Scharbert Audio- und Computertechnik. Allen Beteiligten vielen lieben Dank! 🤗

„Zwei Hausständ‘ sinn ’ne Bäänd“, Folge 7: Andachtsjodler und Freude, schöner Götterfunken

Alle: Holleri du dödel di diri diri dudel dö!

Lehrer: Das genügt. Wir wollen jetzt versuchen, die bisher erarbeiteten Grundmotive des Erzherzog-Johann-Jodlers frei vorzutragen. Bitte, Herr Dr. Südermann!

Loriots Jodeldiplom ist ein hilfreiches Gut in dieser Zeit – gar keine Frage! Zudem am heutigen Sonntag, wo wir doch den Internationalen Tag des Nachbarschafts-Jodelns feiern – aber das wisst ihr natürlich alle! 🤓.

Im Grunde nur logisch, dass wir im Rahmen unsrer losen Reihe „Zwei Hausständ‘ sinn ’ne Bääänd!“ heute den „Andachtsjodler“ präsentieren. Offen gestanden sind es dieses Mal mit Astrid, Bernd, Heiko und Jan, aber gar vier Hausständ‘. 

Wir entschuldigen uns an dieser Stelle in aller Form 😉 und bieten zur Wiedergutmachung ein zweites Stück auf: Es ist nochmals jenes Quartett, welches die inoffizielle Europahymne „Freude schöner Götterfunken“, das majestätische Stück aus der Feder Beethovens, zum Besten gibt.

Vielen Dank allen Beteiligten, Heiko Scharbert Audio- und Computertechnik für die einmal mehr klasse umgesetzte Videobearbeitung und Euch, liebe Freunde und Fans, viel Freude mit den beiden Titeln! 🎶.

„Zwei Hausständ‘ sinn ’ne Bäänd“, Folge 6: Ganz in Weiß (Roy Black)

22.2.22 – dieses Datum werden sicher viele Verliebte für ihre Verlobung 💍 oder ihre Hochzeit 💒👰 nutzen. Die Gefahr, dass MAN(N) jenes Datum nach ein paar Jährchen vergisst und Bekanntschaft mit dem legendären Nudelholz macht, wird so schlicht reduziert. 🤓
Will man dann diesen Tag noch unvergesslicher machen, kommt einem sehr schnell Roy Blacks Klassiker 🎶 in den Sinn. (Dass „Ganz in Weiß“ von Roy Black interpretiert wurde und nicht etwa von Roberto Blanco, irritiert, soll hier aber nicht weiter diskutiert werden… 🤓)
Auch der Macher unsrer losen Reihe „Zwei Hausständ sinn ne Bääänd“, unser Dirigent und Ausbilder Jan, hat sich diesem Titel verschrieben und präsentiert ihn – rechtzeitig vor dem 22. Februar – hier zusammen mit unsrem Bernd G. aus R. an der A. 😉
Geschnippelt wurde auch jenes Video – es ist übrigens bereits Folge 6 unsrer Reihe – in bewährter Manier von Heiko Scharbert Audio- und Computertechnik.
Allerbesten Dank allen Beteiligten! Allen Zuhörern und Zuschauern viel Spaß und allen Verliebten, die sich am 22.2.22 (oder natürlich auch sonst irgendwann) trauen, schon jetzt alles Gute! Auf dass sich eure Beziehung mindestens so lange hält, dass aus der anfänglichen Frage „Wie lange seid ihr denn schon verheiratet?“ die Frage wird „Wie lange müsst ihr denn noch?“ 😁 #duckundweg

https://www.youtube.com/watch?v=toqG-Wk5Ows

Platzkonzert statt Neujahrsfrühschoppen 2022

Sonntagmorgen, 11 Uhr, der Festgottesdienst ist gerade vorbei, das Theken- und Bewirtungsteam steht in den Startlöchern, HGO und seine Mannschaft sind am Mixer und die Musiker fiebern dem ersten Ton entgegen…
Exakt so wäre es jetzt also, aber… genau: Aber! Aber alles Lamentieren hilft nix – also Feuer frei für unsren digitalen Ersatz!
Viel Spaß mit einem Zusammenschnitt einiger Schmankerl unsres gemeinsam mit den Freunden vom Musikverein Erfurtshausen gestalteten Platzkonzerts am 24. Oktober 2021!
Vielen lieben Dank dem Team von GBS News-Online für die Aufnahmen und unsrem Heiko Scharbert für die sehr gelungene Zusammenstellung der Clips.
Liebe Freunde, macht es Euch gemütlich, gönnt Euch was Gutes zu trinken und habt Spaß mit unsrer Musik!
Auf dass uns 2022 auch bald schon wieder bei unsrer Live-Musik zusammen bringt! 🎶

Virtueller Lebendiger Adventskalender 2021 (Folge 1)

Bis vor wenigen Tagen noch hatten wir allesamt gehofft, dass wir wieder einen „normalen“ 😉 Lebendigen Adventskalender in unserem Heimatort Wallenrod würden erleben können. Corona bedingt verlagern wir die vorweihnachtlichen Geschenke aber auch in diesem Jahr wieder auf die virtuelle Ebene. Viel Vergnügen beim Anschauen des 1. Beitrags.
Klasse gemacht, liebe Alex Kumpf, liebe Astrid Jaap und lieber Heiko Scharbert!
📹🎬🎭🪗🎶🤗

„Zwei Hausständ‘ sinn ’ne Bäänd“, Folge 5: Nessaja

„Ich wollte nie erwachsen sein!“ Diese Aussage Nessajas, der Schildkröte, die sich mit Tabaluga am Ende des gleichnamigen Musikmärchens unterhält, hat so viel für sich: „Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch“ sagte schon Erich Kästner – und recht hatte er!
Unsre lose Reihe „Zwei Hausständ‘ sinn ne Bääänd!“ präsentiert nun also einen Peter Maffay-Kracher mit Jan Martin und Thomas Caspar an den „Kannen“. 😉
Die Zeiten sind nicht so einfach – bewahrt euch das Kind im Manne bzw. in der Frau und bleibt gesund! 🍀